Flugplatz/Fliegerhorst Jever (Upjever) (Luftwaffe)

 
Deutschland /W/

Allgemein

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
LageN533200 E0075318
HNN24'
ICAO-KennungEDNJ (1990)
BetreiberGAF (Luftwaffe, German Airforce)

Nutzung bis 1945:
Luftwaffe airfield

Nutzung im Kalten Krieg:
Used by RAF until 1961. GAF fighter-bomber base.

Betrieb:
RAF:
1952: 20 Sq
1952-1953: 112 Sq with Vampire FB 5
1952-1961: 4 Sq, 93 Sq with Vampire FB 5, later FB 9, later Sabre F 4, later Hunter F 4, later F 6
1955-1957: 98 Sq, 118 Sq with Hunter F 4
1957-1961: 2 Sq with Swift FR 5

Flugplatzkarte

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplatz/Fliegerhorst Jever (Upjever) (Luftwaffe)

Start- und Landebahnen

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Angaben für das Jahr 1990

Bez.LängeBreiteBelagBemerkungen
10/28248030CON

Funknavigation

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Angaben für das Jahr 1971

 StationFreq.KennungPositionBemerkungen
NDB390JEV285/3.9NM to fld
TACANCH101JEV106/5.3NM to fld

Angaben für das Jahr 1990

 StationFreq.KennungPositionBemerkungen
NDB390JEV283 4.6NM to fld

Einheiten

Angaben für das Jahr 1990:

JaboG 38: Tornado

Links

"Relikte in Niedersachsen und Bremen"
http://www.relikte.com/

JaboG 38
Unofficial homepage
http://www.jabog38.de