Militärflugplätze in den Niederlanden

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplätze im Kalten Krieg, von Bert Kondruss

Militärflugplätze in den Niederlanden (12)
De Kooy
De Peel
Deelen: Flugplatz
Eindhoven
Gilze-Rijen: Flugplatz
Leeuwarden: Flugplatz
Soesterberg: Flugplatz
Twenthe: Flugplatz
Valkenburg: Flugplatz
Volkel: Flugplatz
Woensdrecht: Flugplatz
Ypenburg: Flugplatz

Andere Themen

Eureka-Funkfeuer in den Niederlanden

De Kooy

Vliegveld de Kooy, Flughafen Den Helder

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN525524 E0044650 (WGS84) Google Maps
HNN 3 ft
Location indicatorEHKD
OperatorRNN

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1978:
  • 17/35: 900 m Gras
  • 09/27: 400 m Gras
  • 04/22: 914 m Beton
Angaben für das Jahr 1990:
  • 04/22: 1240 m x 30 m Beton

Links

De Peel

Venray, Vliegbasis De Peel

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN513104 E0055124 (WGS84) Google Maps
HNN 98 ft
Location indicatorEHDP
OperatorRNlAF

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

Nutzung heute

Der Flugplatz ist geschlossen, das Gelände wird jedoch weiterhin militärisch genutzt.

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 06R/24L: 2988 m x 45 m Asphalt

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • TACAN: CH53 "DPL", am Platz

Deelen: Flugplatz

Arnhem, Vliegbasis Deelen

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN520336 E0055218 (WGS84) Google Maps
HNN 158 ft
Location indicatorEHDL
OperatorRNlAF

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

Nutzung heute

Übungsplatz für Hubschrauber.

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 02R/20L: 2677 m x 50 m Asphalt

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • TACAN: CH59 "DLN", am Platz

Eindhoven

Vliegbasis Eindhoven, Flughafen Eindhoven

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN512700 E0052230 (WGS84) Google Maps
HNN 74 ft
Location indicatorEHEH
OperatorRNlAF

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1971:
  • 08R/26L
Angaben für das Jahr 1990:
  • 04/22: 3000 m x 45 m Beton

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • TACAN: CH119 "EHV", am Platz
  • NDB: 397 "EHN"

Einrichtungen

Der Platz wurde für den Einsatz großer Transportflugzeuge komplett umgebaut.

Links

Gilze-Rijen: Flugplatz

Breda

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN513400 E0045624 (WGS84) Google Maps
HNN 49 ft
Location indicatorEHGR
OperatorRNlAF

Nutzung

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 10/28: 2779 m x 45 m Asphalt
  • 02/20: 1996 m x 30 m Asphalt

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • TACAN: CH111 "GZR", am Platz

Flugplätze in der Umgebung

Leeuwarden: Flugplatz

Vliegbasis Leeuwarden

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN531331 E0054510 (WGS84) Google Maps
HNN 4 ft
Location indicatorEHLW
OperatorRNlAF

Nutzung

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 09/27: 1994 m x 48 m Asphalt
  • 06/24: 2382 m x 48 m Asphalt

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • TACAN: CH94 "LWD", am Platz

Soesterberg: Flugplatz

Vliegbasis Soesterberg, Camp New Amsterdam

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN520738 E0051633 (WGS84) Google Maps
HNN 66 ft
Location indicatorEHSB
OperatorRNlAF, USAF

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu). Der Platz wrude durch die US Air Force (USAF) mitgenutzt.

Nutzung heute

Geschlossen.

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 13/31: 2094 m x 50 m Asphalt
  • 09/27: 2132 m x 45 m Asphalt

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • TACAN: CH105 "SSB"

Twenthe: Flugplatz

Vliegbasis Twenthe, Enschede Airport

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN521633 E0065321 (WGS84) Google Maps
HNN 114 ft
Location indicatorEHTW
OperatorRNlAF

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

1960er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 06/24: 2440 m x 50 m
  • 12/30: 1553 m x 23 m

Befeuerung

Leuchtfeuer mit der Kennung TW auf der Nordseite des Platzes,
Anflugbefeuerung für Landebahn 24

Funkfeuer

  • NDB: 336 "TWN", am Platz, auf der östlichen Seite, beim Kontrollturm

Flugfunk

  • Twenthe Approach Control 117.9
  • Twenthe Tower 136.35, 117.9, 357.1, 257.8

1970er Jahre

Funkfeuer

  • TACAN: CH 44 "TWN", am Platz

Flugfunk

  • Twenthe Approach 122.1, 268.3, 362.3
  • Twenthe GCA 123.3, 254.6
  • Twenthe Tower 122.1, 257.8, 297.4

1980er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 06/24: 2406 m x 50 m Asphalt
  • 11/29: 1646 m x 25 m Asphalt

Funkfeuer

  • NDB: 335.5 "TWN"
  • TACAN: CH 44 "TWN", am Platz

Radar

ASR, PAR

Flugfunk

  • Approach 122.1, 268.3, 362.3
  • GCA 123.3, 122.1, 122.45, 254.6, 281.5, 344.0, 385.4
  • Tower 122.1, 119.7, 297.4, 257.8
  • Ground 250.7

Telefon

(053) 350705

Nutzung heute

Geschlossen.

Valkenburg: Flugplatz

Leiden, Vliegkamp Valkenburg

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN521006 E0042530 (WGS84) Google Maps
HNN 0 ft
Location indicatorEHVB
OperatorRNN

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der Königlichen Niederländischen Marine (Koninklijke Marine).

Nutzung heute

Geschlossen.

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 16/34: 1500 m x 45 m Asphalt
  • 05/23: 2440 m x 45 m Asphalt

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • NDB: 364 "GV"

Flugplätze in der Umgebung

Volkel: Flugplatz

Nijmegen, Uden, Vliegbasis Volkel

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN513927 E0054228 (WGS84) Google Maps
HNN 72 ft
Location indicatorEHVK
OperatorRNlAF

Nutzung

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 06R/24L: 2843 m x 23 m Asphalt
  • 06L/24R: 3023 m x 45 m Asphalt

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1990:
  • TACAN: CH20 "VKL", am Platz

Woensdrecht: Flugplatz

Bergen op Zoom, Vliegbasis Woensdrecht

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN512656 E0042032 (WGS84) Google Maps
HNN 64 ft
Location indicatorEHWO
OperatorRNlAF

Nutzung

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

1960er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 07L/25R: 2149 m x 23 m
  • 07R/25L: 2441 m x 45 m

Funkfeuer

  • NDB: 345 "WDT", am Platz

Flugfunk

  • Woensdrecht Approach Control 362.3, 117.9
  • Woensdrecht Tower 117.9, 136.35, 257.8, 357.1

1980er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 07L/25R: 2115 m x 23 m Asphalt
  • 07R/25L: 2442 m x 45 m Asphalt

Funkfeuer

  • TACAN: CH 97 "WDT", am Platz

Einrichtungen

NATO-Tanklager 5WOD ca. 3 km nordöstlich des Platzes, abgerissen

Flugplätze in der Umgebung

Ypenburg: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN520236 E0042225 (WGS84) Google Maps
HNN -6 ft
Location indicatorEHYB
OperatorRNlAF / Fokker

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht, KLu).

1950er Jahre

Funkfeuer

  • NDB: 376 "PET"

Flugfunk

  • Tower 117.9, 257.8, 111.42, 121.5, 262.9, 100.26

1960er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 05L/23R: 2441 m x 23 m
  • 05R/23L: 2140 m x 45 m

Befeuerung

Leuchtfeuer mit der Kennung YB auf der Nordwestseite des Platzes,
Anflugbefeuerung Landebahn 23L

Funkfeuer

  • NDB: 376 "YBR", am Platz, in der Südwestecke

Radar

ASR, PAR

Flugfunk

  • Ypenburg Approach Control 362.3, 136.35, 117.9
  • Ypenburg Tower 357.1, 257.8, 117.9

1980er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 05L/23R: 2442 m Beton
  • 05R/23L: 2442 m Beton

Funkfeuer

  • TACAN: CH 49 "YBR", am Platz

Flugfunk

  • Approach 122.1, 341.8, 362.3
  • GCA 123.3, 226.7, 260.1, 122.1, 280.4, 344.0, 385.4
  • Tower 122.1, 257.8, 337.3

Telefon

(070) 469335

Anfang der 1990er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 05/23: 2440 m Asphalt/Beton
Die vormals zwei parallelen Start- und Landebahnen wurden auf eine reduziert.

Funkfeuer

  • TACAN: CH 49 "YBR", am Platz

Flugfunk

  • Rotterdam Approach 127.025, 230.5, 362.3, 119.7
  • Final 399.35, 385.4, 257.5, 123.3, 122.1
  • Tower 122.1, 308.55, 257.8

Telefon

(015) 146441

Luftraum und Verfahren

Der Flugplatz darf nur noch nach besonderer Absprache mit dem Verteidigungsministerium in Den Haag und nur in Ausnahmefällen genutzt werden.

Nutzung heute

Geschlossen. Auf dem Gelände wurde ein Wohngebiet und ein Industriegelände errichtet. In der Nordwestecke ist der ehemalige Kontrollturm erhalten geblieben.

Links

Flugplätze in der Umgebung

Verwandte Themen

Flugplätze Belgien
Flugplätze Deutschland
mil-airfields.de bei Facebook