Plätze zum Abstellen der Flugzeuge

Nur zur geschichtlichen Information, nicht für fliegerische Zwecke verwenden!

mindest die an die SLB angrenzenden Sicherheitsstreifen zur Hälfte ihrer Breite durch steinartige Zusätze (Schotter und dergleichen) oder Bindemittel zu befestigen. Die Fahrbahnmitte der Autobahn muß in den Endsicherheitsstreifen verlaufen und mit der Achse der SLB übereinstimmen.

125. Zur Vorbereitung der Flugplatzabschnitte werden gerade Autobahnabschnitte oder Zufahrten ausreichender Länge in ebenem Gelände mit freien Flugschneisen sowie mit günstigen Boden- und hydrogeologischen Verhältnissen ausgewählt, welche bei der Projektierung des Erdkörpers der Autobahn eine flache Aufschüttung, vorwiegend ohne Wasserdurchlässe, sowie geringe Böschungswinkel (1 : 10) erfordern. Weiterhin ist das Aufstellen von Flugsicherungsmitteln zur Durchführung der Flüge und ihre normale Arbeit zu gewährleisten.

126. Die Streifen der Flugschneisen werden der Länge nach in die Abschnitte Nr. 1, 2 und 3 unterteilt (Bild XII/3). Die Forderungen an die Abmessungen der Flugschneisen sowie an die Höhe der in ihnen befindlichen Hindernisse sind in Tabelle XII/2 angeführt.

127. In einer Entfernung von mindestens 50 m von den äußeren Grenzen der Sicherheitsstreifen werden außerhalb der Flugschneisen 1 ... 2 Plätze zum Abstellen der Flugzeuge vorbereitet.
Die Vorbereitung der Abstellplätze umfaßt die Säuberung, das Planieren und die maximale Verdichtung des Bodens. Die Mindestabmessungen der Abstellplätze sind in Tabelle XII/3 angeführt.
Einer der Plätze zum Abstellen der Flugzeuge oder ein Teil dieses Platzes mit den Abmessungen von mindestens 100 m x 45 m für Flugplatzabschnitte 1. Ordnung und 100 m x 25 m für Flugplatzabschnitte 2. Ordnung wird analog dem Belag der Fahrbahn bzw. der Start- und Landebahn mit einer befestigten Decke versehen. An den Rändern der Abstellplätze werden gesäuberte und planierte Bankette mit einer Breite von 5 ... 10 m angelegt.