Militärflugplätze in der Schweiz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplätze im Kalten Krieg, von Bert Kondruss

Die Schweizer Luftwaffe besaß zahlreiche Militärflugplätze. Bemerkswert waren die Basen im sog. Reduit, die in teils engen Tälern lagen. Auch verfügte man über einige für den Flugbetrieb vorbereitete Teilstücke auf der Autobahn. Auf ihnen wurden wiederholt Übungen durchgeführt. In der nachfolgenden Karte sind sie mit "H/S" (= Highway Strip) gekennzeichnet.

Heute sind die meisten Flugplätze geschlossen oder in eine zivile Nutzung überführt. Der militärische Flugbetrieb konzentriert sich auf die Plätze Alpnach, Dübendorf, Emmen, Locarno, Meiringen, Payerne und Sion. Dazu kommt Bern als Basis für die Flugzeuge und Hubschrauber des Lufttransportdienstes des Bundes. Eine weitere Reduktion der Flugplätze ist in der Diskussion.

34 Einträge
Alpnach: Flugplatz
Alpnach: Highway Strip
Altenrhein: Flugplatz
Ambri: Flugplatz
Bex: Highway Strip
Buochs: Flugplatz
Dübendorf: Flugplatz
Emmen: Flugplatz
Flums: Highway Strip
Frutigen: Flugplatz
Interlaken: Flugplatz
Locarno: Flugplatz
Lodrino: Flugplatz
Lodrino: Highway Strip
Meiringen: Flugplatz
Mollis: Flugplatz
Münsingen: Highway Strip
Münster: Flugplatz
Oensingen: Highway Strip
Olten: Flugplatz
Payerne: Flugplatz
Payerne: Highway Strip
Raron: Flugplatz
Reichenbach: Flugplatz
Saanen: Flugplatz
Samedan: Flugplatz
San Vittore: Flugplatz
Sarnen/Kägiswil: Flugplatz
Sion: Flugplatz
Sion: Highway Strip
St. Stephan: Flugplatz
Turtmann: Flugplatz
Ulrichen: Flugplatz
Zweisimmen: Flugplatz

Weiterführende Informationen

Geschichte - http://www.glique.ch/historyD.htm
Beiträge zur Geschichte der Fliegertruppen und der Flugplätze
Flugplätze der Schweizer Luftwaffe - https://saf.hermannkeist.ch/flugplaetze.html
Ausgemusterte Flugplätze - https://old.hermannkeist.ch/ausgemusterte-flugplaetze.html

Alpnach: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N465637 E0081703 (WGS84)
Location Indicator: LSMA

Nutzung im Kalten Krieg

Einsatzbasis für die Fliegerstaffeln 11 und 19 (F-5)

Heutige Nutzung

Hubschrauberbasis der Schweizer Luftwaffe

Start- und Landebahnen

  • 01/19: 1500 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

Alpnach: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N465615 E0081639 (WGS84)

Flugplätze in der Umgebung

Altenrhein: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N472907 E0093336 (WGS84)

Flugplätze in der Umgebung

  • 055°/12km Lindau: Wasserflugplatz
  • 304°/16km Romanshorn: Wasserflugplatz
  • 047°/19km Weißensberg: Flugplatz Wildberg
  • 339°/20km Friedrichshafen: Wasserflugplatz
  • 350°/21km Friedrichshafen: Flugplatz Löwental
  • 333°/22km Friedrichshafen: Flugzeugwerk Manzell
  • 331°/23km Friedrichshafen: Wasserlandeplatz
  • 335°/23km Friedrichshafen: Hubschrauberlandeplatz Krankenhaus
  • 328°/24km Immenstaad am Bodensee: Hubschrauberlandeplatz

Ambri: Flugplatz

Piotta

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N463046 E0084125 (WGS84)
Location Indicator: LSPM

Nutzung im Kalten Krieg

Einsatzbasis für die Fliegerstaffel 3 (Hunter)

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 11/29: 1990 m x 40 m Asphalt

Bex: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461743 E0065731 ? (WGS84)
Karte: Google Maps (ungefähre Position)

Buochs: Flugplatz

Stans

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N465828 E0082351 (WGS84)
HNN: 1473 ft
Location Indicator: LSMU

Nutzung im Kalten Krieg

Einsatzbasis für die Fliegerstaffeln 10 (Mirage IIIRS) und 16 (Mirage IIIS) (1990). Flugzeugwerke Pilatus.

Heutige Nutzung

Reserveflugplatz der Schweizer Luftwaffe und Verkehrsflugplatz. Flugzeugwerke Pilatus.

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 07L/25R: 2509 m x 40 m Asphalt
  • 07R/25L: 1999 m x 40 m Asphalt

Links

Flugplätze in der Umgebung

Dübendorf: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N472355 E0083851 (WGS84)
HNN: 1470 ft
Location Indicator: LSMD

Nutzung im Kalten Krieg

Fliegerstaffel 14 (F-5), VIP-Flight (1990)

Heutige Nutzung

Militärflugplatz

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 11/29: 2355 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

  • 314°/10km Zürich: Flughafen Kloten

Emmen: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N470531 E0081817 (WGS84)
HNN: 1400 ft
Location Indicator: LSME

Nutzung im Kalten Krieg

Schweizer Luftwaffe, Eidgenössisches Flugzeugwerk

Heutige Nutzung

Schweizer Luftwaffe

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 04/22: 2502 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

Flums: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N470457 E0092201 (WGS84)

Frutigen: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N463519 E0073920 (WGS84)
HNN: 2530 ft
Location Indicator: LSFR

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der Schweizer Luftwaffe

Heutige Nutzung

Geschlossen

Flugplätze in der Umgebung

Interlaken: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N464037 E0075247 (WGS84)
HNN: 1893 ft
Location Indicator: LSMI

Nutzung im Kalten Krieg

Einsatzbasis für die Fliegerstaffel 7 (Hunter); Hunter-Wartung (1990)

Heutige Nutzung

Geschlossen.

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 05/23: 1981 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

Locarno: Flugplatz

Magadino

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N460955 E0085240 (WGS84)
HNN: 656 ft
Location Indicator: LSZL

Nutzung im Kalten Krieg

Flugschule (PC-7)

Heutige Nutzung

Flugschule (PC-7)

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1978:
  • 08L/26R: 800 m Asphalt
  • 08C/26C: 700 m Gras
  • 08R/26L: 700 m Gras

Flugplätze in der Umgebung

Lodrino: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461739 E0085934 (WGS84)
Location Indicator: LSXR

Start- und Landebahnen

  • 16/34

Flugplätze in der Umgebung

Lodrino: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461718 E0085930 (WGS84)

Flugplätze in der Umgebung

Meiringen: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N464432 E0080634 (WGS84)
HNN: 1900 ft
Location Indicator: LSMM

Nutzung im Kalten Krieg

Fliegerstaffeln 8 und 13 (F-5) (1990)

Start- und Landebahnen

  • 10/28

Flugplätze in der Umgebung

Mollis: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N470444 E0090354 (WGS84)
HNN: 1485 ft
Location Indicator: LSMF

Nutzung im Kalten Krieg

Fliegerstaffel 20 (Hunter)

Heutige Nutzung

Reserveflugplatz mit ziviler Mitbenutzung.

Start- und Landebahnen

  • 02/20: 1985 m x 40 m Asphalt

Links

Münsingen: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N465200 E0073256 (WGS84)

Flugplätze in der Umgebung

  • 323°/6km Bern: Flughafen Belpmoos

Münster: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N462848 E0081548 (WGS84)
HNN: 4360 ft
Location Indicator: LSPU

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der Schweizer Luftwaffe

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt

Start- und Landebahnen

  • 05/23

Flugplätze in der Umgebung

Oensingen: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N471742 E0074509 (WGS84)

Flugplätze in der Umgebung

Olten: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N472028 E0075304 (WGS84)

Payerne: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N465038 E0065458 (WGS84)
HNN: 1465 ft
Location Indicator: LSMP

Start- und Landebahnen

  • 05/23: 2858 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

Payerne: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N465040 E0065555 (WGS84)

Allgemein

Vermutlicher Straßenlandeabschnitt auf der Autobahn 1 unmittelbar östlich des Flugplatzes Payerne. Es besteht eine direkte Verbindung zum Flugplatz.

Flugplätze in der Umgebung

Raron: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461816 E0074921 (WGS84)
HNN: 2090 ft
Location Indicator: LSMN, LSTA

Nutzung im Kalten Krieg

FlgStff 5 (Hunter); FlgStff 9 (Hunter); LFlStff 1 (Alouette) (1990)

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 10/28: 2300 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

Reichenbach: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N463650 E0074040 (WGS84)
HNN: 2372 ft
Location Indicator: LSGR

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt

Start- und Landebahnen

  • 04/22

Links

Flugplätze in der Umgebung

Saanen: Flugplatz

Gstaad

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N462912 E0071456 (WGS84)
HNN: 3307 ft
Location Indicator: LSGK

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1979:
  • 08/26: 1100 m Asphalt
Angaben für die 1990er Jahre:
  • 08/26: 1400 m x 40 m Asphalt

Links

Flugplätze in der Umgebung

Samedan: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N463204 E0095303 (WGS84)
HNN: 5600 ft
Location Indicator: LSZS

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt

Start- und Landebahnen

  • 03/21: 1800 m x 40 m Asphalt
(1990)

San Vittore: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461402 E0090543 (WGS84)
HNN: 860 ft
Location Indicator: LSXV

Flugplätze in der Umgebung

Sarnen/Kägiswil: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N465428 E0081512 (WGS84)
HNN: 1530 ft
Location Indicator: LSPG

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 03/21

Links

Flugplätze in der Umgebung

Sion: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461309 E0071936 (WGS84)
HNN: 1581 ft
Location Indicator: LSGS

Heutige Nutzung

Schweizer Luftwaffe und Zivilflughafen

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1978:
  • 08/26: 1950 m Asphalt
  • 08/26: 770 m Gras

Links

Sion: Highway Strip

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461302 E0071958 (WGS84)

Flugplätze in der Umgebung

St. Stephan: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N462951 E0072444 (WGS84)
HNN: 3304 ft
Location Indicator: LSMH LSMH

Lage Flugplatz

Südöstlich von St. Stephan.

Nutzung im Kalten Krieg

Fliegerstaffel 15 (Hunter); Teile Fliegerstaffel 22 (Hunter); Flugplatzabteilung 7 (1990). Die militärische Nutzung endete 1999.

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 14/32: 1890 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

Turtmann: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N461816 E0074250 (WGS84)
HNN: 2060 ft
Location Indicator: LSMJ

Nutzung im Kalten Krieg

Einsatzbasis für die Fliegerstaffel 1 (F-5) und die Fliegerstaffel 21 (Hunter)

Heutige Nutzung

Geschlossen

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 08/26: 2000 m x 40 m Asphalt

Links

Flugplätze in der Umgebung

Ulrichen: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N463008 E0081801 (WGS84)
HNN: 4422 ft
Location Indicator: LSMC

Nutzung im Kalten Krieg

Einsatzbasis für die Fliegerstaffel 2 (Hunter) und Teile der Fliegerstaffel 22 (Hunter)

Heutige Nutzung

Geschlossen

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 05/23: 2100 m x 40 m Asphalt

Flugplätze in der Umgebung

Zweisimmen: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N463306 E0072252 (WGS84)
HNN: 3060 ft
Location Indicator: LSTZ

Start- und Landebahnen

Angaben für die 1990er Jahre:
  • 17/35

Flugplätze in der Umgebung

Verwandte Themen

Militärflugplätze Deutschland
Militärflugplätze Österreich