Klein Kreutz: Flugplatz | Military Airfield Directory

Klein Kreutz: Flugplatz

Brandenburg-Mötzow, Mühlenfeld

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN522609 E0123525 (WGS84) Google Maps
Ehemalige DDRBezirk Potsdam
BundeslandBrandenburg
Deutschland im Kalten Krieg Karte

Lage Flugplatz

Der Flugplatz liegt ca. 4 km nordöstlich der Ortsmitte von Brandenburg/Havel, ca. 2 km westlich von Klein Kreutz und ca. 3 km südlich von Mötzow.

Im Zweiten Weltkrieg

Nutzung

Notlandeplatz seit den 1930er Jahren.

Übersicht

Der Flugplatz Klein Kreutz im Zweiten Weltkrieg auf einer US-Karte aus dem Jahr 1943 - (McMaster University Library Digital Archive, Lizenz: Creative Commons Attribution-NonCommercial 2.5 CC BY-NC 2.5 CA /MULDA/)

Im Kalten Krieg

Nutzung

Übungsplatz der ehemaligen Nationalen Volksarmee für die Hubschrauber aus Brandenburg-Briest. Der Flugplatz hatte die Nummer 2134. Außerdem befand sich hier der NVA-Hubschrauberlandeplatz 6008 "GST-Bezirksausbildungszentrum Klein Kreutz".

1940er Jahre

Chronik

Erkundungsbericht für die CIA vom Dezember 1949

Auf beiden Seiten der Straße Brandenburg (N 53/Z 23) - Mötzow (N 53/Z 24) konnte kein Flugplatz ausgemacht werden. In Mötzow waren keine sowjetischen Truppen untergebracht. Es gab kein Militärobjekt in der Umgebung, das in einer Entfernung von 2 bis 2 km in guter Sicht gesehen werden konnte.
Kommentar: Bericht gilt als glaubwürdig, da keine Informationen über einen Flugplatz in der Nähe von Mötzow empfangen worden sind ... In der Nähe von Mötzow gab es während des Krieges einen Landeplatz, etwa 400 x 500 Meter.
Quelle: CIA

1960er Jahre

Situation

Der Flugplatz Klein Kreutz auf einer US-Karte aus dem Jahr 1969 - (Quelle: Earth Sciences and Map Library, University of California, Berkeley)

1980er und frühe 1990er Jahre

Start- und Landebahnen

Für den NVA-Hubschrauberlandeplatz 6008 wurden folgende Angaben gemacht:
- Ausmaße: 1100 m x 800 m
- Hauptstart- und Landerichtung: 270°/90°
- Bodenbeschaffenheit: Rasen
- Aufnahmekapazität: 12 Hubschrauber

Funkfeuer

  • NFF 01: 456 "KX"
  • NFF 19: 456 "XK"

Flugfunk

Das Rufzeichen war KODEX.

Heute

Nutzung

Allgemeine Luftfahrt / Sonderlandeplatz.

Links

This page in English
Diese Website verwendet Cookies
Weitere Informationen: Datenschutz
Impressum