Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN482311 E0105101 (WGS84) Google Maps
HNN 1615 ft
BundeslandBayern
Karte mit Lage Augsburg Flak Strip
Deutschland im Kalten Krieg Karte
Die Geschichte der Flugplätze im Kalten Krieg: Augsburg Flak Strip

Lage Flugplatz

Der Landeplatz befand sich nördlich der Flak-Kaserne zwischen Kobelweg und der Eisenbahn.

Im Kalten Krieg

Nutzung

Landeplatz der US Army, genutzt bis Anfang der 1970er Jahre.

Übersicht

Topografischen Karte Augsburg, 1964
Ausschnitt aus der topografischen Karte 7631 Augsburg (1964) - Eisenbahn, Landeplatz-Gelände, heutige Kobelstraße, Flak-Kaserne
Quelle: Bayerische Vermessungsverwaltung, Lizenz: Creative Commons Namensnennung, keine Bearbeitung 3.0 Deutschland (CC BY-ND 3.0)
Karte mit Landebahn, 1971
Die Karte zeigt die Lage des Landeplatzes zwischen Kobelweg und dem Bahngelände. - Im unteren Teil sind die Gebäude der Flak-Kaserne mit dem Hubschrauberlandeplatz des US Army Hospital schematisch eingezeichnet. Die Landebahn 09/27 ist unbefestigt, die Länge ist mit 945 m (3.100 Fuß) und die Breite mit 20 m (65 Fuß) angegeben. Der Platz liegt in Richtung 227° und in einer Entfernung von 16,5 Seemeilen vom VOR-Funkfeuer "WLD" (Walda) entfernt.
Quelle: US DoD
Augsburg Flak Kaserne auf einem Satellitenbild 1975
Augsburg Flak-Kaserne und ehemaliger Landeplatz Flak Strip auf einem US-Satellitenbild von Sonntag 28.12.1975 - Die Landschaft ist schneebedeckt, der Landeplatz ist zu diesem Zeitpunkt bereits außer Betrieb.
Quelle: U.S. Geological Survey

Start- und Landebahnen

  • 09/27: 945m x 20m Gras
Wegen Hindernissen waren von jeder Seite sind nur 1500 ft = 457m nutzbar. Der Aufsetzpunkt befand von beiden Seiten jeweils in der Mitte der Start- und Landebahn.

Luftraum und Verfahren

Unbeaufsichtigt. Platzrunde nördlich in 2400 ft.

Hindernisse

Hochspannungsleitung: Entfernung 305 m westlich, Höhe 61 m

Heute

Nutzung

Geschlossen.

Übersicht

Augsburg Flak Strip: Luftbild 2018
Luftbild (2018) - Die rote Linie markiert die ungefähre Lage des früheren Landeplatzes.
Quelle: Datenquelle: Bayerische Vermessungsverwaltung – www.geodaten.bayern.de; Lizenz: Creative Commons Namensnennung (CC BY)

Quellen

Empfohlen

Bildquellen sind auf der jeweiligen Zielseite angegeben, klicke auf die Vorschau um sie zu öffnen.
This page in English
Diese Website verwendet Cookies
Weitere Informationen: Datenschutz
Impressum