Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN531049 E0080939 (WGS84) Google Maps
HNN 40 ft
BundeslandNiedersachsen
Location indicatorEDNO (1990)
Karte mit Lage Fliegerhorst Oldenburg
Deutschland im Kalten Krieg Karte
Die Geschichte der Flugplätze im Kalten Krieg: Oldenburg

Im Zweiten Weltkrieg

Nutzung

Fliegerhorst der Luftwaffe.

Situation

Der Fliegerhorst Oldenburg im Zweiten Weltkrieg
Der Fliegerhorst Oldenburg im Zweiten Weltkrieg auf einer US-Karte aus dem Jahr 1943
Quelle: McMaster University Library Digital Archive, License: Creative Commons Attribution-NonCommercial 2.5 CC BY-NC 2.5 CA

Übersicht

Fliegerhorst Oldenburg auf einer Karte 1951
Der Fliegerhorst Oldenburg auf einer US-amerikanischen Karte aus dem Jahre 1951
Quelle: AMS M841 GSGS 4414, Courtesy Harold B. Lee Library, Brigham Young University
Hangars
Hangars
Quelle: AMS M841 GSGS 4414, Courtesy Harold B. Lee Library, Brigham Young University
Kaserne, Anschlussbahn
Kaserne, Anschlussbahn
Quelle: AMS M841 GSGS 4414, Courtesy Harold B. Lee Library, Brigham Young University

Im Kalten Krieg

Nutzung

Flugplatz der Royal Air Force bis 1957, danach Fliegerhorst der Luftwaffe.

1950er Jahre: RAF-Basis

Situation

RAF Oldenburg auf einer Karte 1956
RAF Oldenburg auf einer Karte aus dem Jahr 1956 - Die Anflugsektoren der drei britischen Flugplätze Ahlhorn, Oldenburg und Jever sind durch Sperrgebiete geschützt. Das weiße "E" im Kreis symbolisiert das von den Briten damals genutzte Eureka-Funkfeuer. Das Viereck um das Flugplatzsymbol mit dem darunter stehenden "V" weist einen UKW-Funkpeiler aus. Der schwarze Stern steht für das auf britischen Flugplätzen übliche codierte Leuchtfeuer.

1957-1993: Fliegerhorst der Luftwaffe

Situation

Fliegerhorst Oldenburg auf einer Karte 1972
Der Fliegerhorst Oldenburg auf einer Karte des US-Verteidigungsministeriums aus dem Jahr 1972
Quelle: ONC E-2 (1972), Perry-Castañeda Library Map Collection, University of Texas at Austin

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 10/28: 2118 m x 30 m Beton

Funkfeuer

Angaben für das Jahr 1971:
  • NDB: 361 "OBG", am Platz
  • TACAN: CH117 "OBG", am Platz

Flugfunk

Rufzeichen: OLDY

Einheiten

1990: JaboG 43 (Alpha Jet)

Heute

Nutzung

Geschlossen.

Links

This page in English
Diese Website verwendet Cookies
Weitere Informationen: Datenschutz
Impressum