Großenhain: Air Base

For historical information only, do not use for navigation or aviation purposes!
Coordinates: N511829 E0133318 (WGS84)
Map: Google Maps
Location Indicator: EDAK

Location

Former East Germany, District of Dresden;
today Federal State of Sachsen (Saxony).
Germany during the Cold War

During World War II

Usage

Luftwaffe air base (Fliegerhorst).

Situation

Overview

Großenhain airfield on a US map from 1952 - (AMS M841 GSGS 4414, Courtesy Harold B. Lee Library, Brigham Young University /BYU/)

During the Cold War

Usage

Soviet/Russian air base.

Situation

Soviet Großenhain Air Base on a map of the US Department of Defense from 1972 - (ONC E-2 (1972), Perry-Castañeda Library Map Collection, University of Texas at Austin /PCL MC/)

Runways

Data for the year 1990:
  • 12/30: 2500 m Concrete

Radio beacons

Data for the year 198x:
  • LOM 30LOM 30: 510510 "OZOZ"
  • LMM 30LMM 30: 248248 "OO"
  • LOM 12LOM 12: 510510 "DRDR"
  • LMM 12LMM 12: 248248 "DD"

Radio communication

Call sign: GLAVK (known for 1965/66), ARARAT (1980s)
Auf einer Karte mit Wetterstationen, die Anfang der 1990er Jahre in der Flugleitung am Flugplatz Sperenberg hing, war für Großenhain der Name SCHOKAN eingetragen (= Tarnname der Wetterstation Großenhain?)

Standard training routes

"Flüge der LSK/LV der NVA und der LSK der GSSD im Rahmen der Gefechtsausbildung sind entsprechend der Grafik der Flugtage / -nächte auf der Grundlage der "Hauptflugregeln zum Fliegen im Luftraum der Deutschen Demokratischen Republik" auf Standardflugstrecken in den dazu festgelegten Flughöhen durchzuführen. ..." (Quelle: "Verzeichnis der Standardflugstrecken der LSK/LV der NVA und der LSK der GSSD")
Stand 1989:
303 Großenhain, Übigau, Torgau, Kühren, Leisnig, Großenhain
Höhe: 600 - 900 m
304 Großenhain, Rothenburg, Chojnow, Chocianow, Schießplatz Przemkow, Rothenburg, Großenhain
Höhe: 4900, 5500 m
Höheneinnahme: Traverse Bernsdorf
Höhenaufgabe: über dem Flugplatz
306 Großenhain, Holzdorf, Abtsdorf, Klein-Kreutz, Kyritz (LKV), Schießplatz Wittstock, Neuglienicke, Luckenwalde, Großenhain
Höhe: 4900, 5500 m (unter EWB zum Schießplatz 300 m)
Höheneinnahme: Traverse Übigau, Rückflug Traverse Fehrbellin
Höhenaufgabe: Kyritz
307 Großenhain, Holzdorf, Schweinitz, Schitzplatz Belgern, Großenhain
Höhe: 300 - 600 m
308 Großenhain, Genthin, Geba, Großenhain
Höhe: 6700 m
Höheneinnahme und -aufgabe über dem Flugplatz

Coordination with other airfields

Zusammenarbeit der Flugsicherungsstellen Dresden und Großenhain, Stand 11/1986

Quelle: Anweisung Flugsicherungsdienst (AFD) des Ministeriums für Verkehrswesen, Hauptverwaltung der zivilen Luftfahrt
3.2.3.1 An Flugtagen für den Flugplatz GROSSENHAIN sind Flüge am Flugplatz DRESDEN in folgendem Umfang erlaubt:
a) Ohne Abstimmung zwischen den Flugsicherungsstellen können Flüge in der Platzrunde unter VMC durchgeführt werden, wenn die Platzrunde südlich der SLB geflogen wird.
b) Mit Abstimmung zwischen den Flugsicherungsstellen sind andere Flüge in der CTR und im TMA DRESDEN möglich.
3.2.3.2 An Flugtagen für den Flughafen DRESDEN erfolgen Flüge am Flugplatz GROSSENHAIN im verkürzten System ohne Durchflug der Linie RADEBEUL - KÖNIGSBRÜCK. Diese Flüge werden mit der APP DRESDEN abgestimmt.
3.2.3.3. Bei Flugbetrieb am Flugplatz GROSSENHAIN (s. Abschnitt 3.2.3.5) ist der Steig- und Sinkflug in der Luftstraße B 52 zwischen DRESDEN und BOXBERG so durchzuführen, daß das ETR 3 nicht durchflogen wird. Flüge in den Luftstraßenabschnitten BERGU-KAMENZ und GOMPITZ (GPZ)-HERMSDORF (HDO) sind nur in den mit der Flugsicherungsstelle GROSSENHAIN abgestimmten Flughöhen durchzuführen.
3.2.3.4. Während der Zeit des Flugbetriebes am Flugplatz GROSSENHAIN ist die APP DRESDEN verpflichtet, der Flugsicherungsstelle GROSSENHAIN folgende Informationen zu übergeben:
- Arbeitsbeginn und -ende der APP;
- Betriebszeit der Radarstation der APP;
- nicht später als 5 min vor Start vom Flughafen DRESDEN: die ETD, Startrichtung, Typ des Luftfahrzeuges, Flughöhe und Luftstraße;
- vor Landungen auf dem Flughafen DRESDEN 10 min vor Einflug in den TMA: voraussichtliche Landezeit, Landekurs, Typ des Luftfahrzeuges, Flughöhe und Luftstraße;
- bei Flügen in den Luftstraßen B51 und B52 ohne Landung auf dem Flughafen DRESDEN - 10 min vor Überflug des NDB GPZ: voraussichtliche Zeit des Überfluges, Flughöhe, Typ des Luftfahrzeuges und Flugrichtung
- bei Flügen von militärischen Luftfahrzeugen in den Luftstraßen B51 und B52 zu Flugplätzen der GSSD - 10 min vor Ausflug aus der Luftstraße: Ausflugzeit, Typ des Luftfahrzeuges, Flughöhe, Rufzeichen (Bordnummer) und Bestimmungsflugplatz.
3.2.3.5. Die Flugsicherungsstelle GROSSENHAIN ist verpflichtet, der APP DRESDEN folgende Informationen zu übergeben:
- Beginn und Ende der Flüge, Flughöhen, Start- und Landekurse;
- Start diensthabender Jagdflugzeuge;
- Flüge von Transport- und Verbindungsflugzeugen, die auf dem Flugplatz GROSSENHAIN starten bzw. landen (nur, wenn diese Luftfahrzeuge in den TMA DRESDEN einfliegen);
- Nichtgewährleistung der Sicherstellung geplanter Flüge (Starts und Landungen) am Flughafen DRESDEN beim Start diensthabender Jagdflugzeuge oder bei der Erfüllung von Spezialaufgaben.
Dabei muß für das den Flughafen DRESDEN anfliegende Luftfahrzeug eine Flughöhe für das Warteverfahren festgelegt werden. Das Landeverbot für das zivile Luftfahrzeug muß spätestens 5 min vor Überflug des NDB FS bzw. GPZ übermittelt werden.
3.2.3.6. Der Standard-FSPLN des Flughafens DRESDEN (einschließlich Überflüge in den Luftstraßen B51 und B52) ist 14 Tage vor Beginn der Sommer- bzw. Winterperiode in 2 Exemplaren der Flugsicherungsstelle GROSSENHAIN zu übergeben.
3.2.3.7. Die Abstimmung der Flüge und der Informationsaustausch zwischen den Flugsicherungsstellen hat auf der Flugsicherungs-Fernsprechstandverbindung zu erfolgen.

Units

296 APIB: MiG-27, MiG-23UB (1989..1993)

Today

Use today

General aviation (EDAK).

Images

Airbase

The following pictures were taken in 2006 and were provided by www.abenteuer-heimat.de. Many thanks!
Granit 2
Granit 2
MiG-17 Gate Guard

Command Post of the 105th Fighter Bomber Division

Courtesy of Abenteuer Heimat.
The building is a shelter, made from prefabricated concrete parts. 2 storeys, length 25 m, width 14 m, height 6,8 m, 2 entries, 1 installation entry, 1 emergency exit.
Installation hill with entries
Looking from the installation hill to the north
Main entry from the inside
Doorway at the main entry
Staircase
Entry to the situation room
Tunnel from the entry to the situation room
Situation room
View to the situation room
Corridor on the lower floor
A room on the upper floor

Radio Beacon / Outer Marker

Courtesy of Abenteuer Heimat.
2 protected, earth-covered garages, several sheds, 2 buildings in hut-style, one with a heating installation, maybe used as sauna.
Gate
Road at the installation
Hut
Garage
Protected Garage

Links

  • (offline): USMLM Unit History 1969 - Notice about an intense flying program at the 09th october with Su-7 and Su-7U. Picture of a new shelter
  • (offline): USMLM Unit History 1973 - 41 flights during troop rotation in spring 1973. Observation of a TWIN EAR communication installation at the airfield.
  • (offline): USMLM Unit History 1975 - Deployment of two squadrons Su-7 from Großenhain to Hassleben, observed from 06th july until 08th july 1975. Picture of the aircrafts at Hassleben.
  • (offline): USMLM Unit History 1978 - First observation of a camouflaged Su-17
  • (offline): USMLM Unit History 1985 - Relocation of a squadron Su-24 FENCER C from Brand Airbase to Großenhain. It is expected that the Su-17 will be replaced by a full Su-24 regiment. Picture of a Su-24 ejecting fuel on the approach to Großenhain (26.09.2985)
  • (offline): USMLM Unit History 1986 - Replacement of Su-17 FITTER by Su-24 FENCER C has been completed. Picture of a Su-24 with open nose, showing the radar (29th july 1986)
  • Vimudeap
  • Airbase Großenhain - the final days
  • Sachsenbunker

Bibliography

  • : "Wie Moskau die Atomrampe DDR ausbaut" stern, Dezember 1982 - Gemäß einer Studie der Defense Intelligence Agency (DIA) ist der Flugplatz Großenhain belegt mit 44 Su-17 FITTER D.
  • Freundt, Lutz: "Sowjetische Fliegerkräfte in Deutschland 1945-1994, Band 2" Freundt Eigenverlag, Diepholz 1999 - Description, pictures, aerial pictures (1953, 1991, 1992)
  • Freundt, Lutz (Hrsg.), Büttner, Stefan: "Rote Plätze - Russische Militärflugplätze in Deutschland 1945 - 1994" AeroLit Verlag, 2007 - Description, maps, pictures, aerial pictures (1953, 1991)
  • Fülber, Marcus: "Red Stars Over Europe" Concord Publications Co, Hong Kong, 1993 - Several pictures of MiG-27 and MiG-23UB from Großenhain

Airfields in the vicinity

Follow mil-airfields on Facebook